Universitätsklinikum Charité Berlin

Die Charité hat Untersuchungen zum Selektin-vermittelten Prozess der Leukozytenextravasation aus dem Blutstrom in Entzündungsareale und zur Inhibition der Auswanderung durchgeführt und somit den Einsatz von in vitro Messsystemen zur Evaluierung Selektin-spezifischer Inhibitoren etabliert. In Entzündungsmodellen der Maus wurde das antiinflammatorische Potential der dPGS in vivo nachgewiesen.

Sonden:

  • Auffindung und Validierung geeigneter Zielstrukturen zur Diagnose der AMD, insbesondere für den Übergang zur neovaskulären (feuchten) Form der Makuladegeneration
  • Synthese zielsuchender Moleküle auf Basis peptidischer und polymerer Leitstrukturen
  • Charakterisierung der pharmakologischen Eigenschaften der molekularen Sonden    bei in vitro und in vivo Modellen

Homepage